pv magazine

pv magazine Deutschland Highlights der Woche
Sehen Sie diese E-Mail in Ihrem Browser
Die Smarter E ist seit einer Woche vorüber – allerdings gilt für viele Teilnehmer noch, das Gesehene, Gehörte und Erlebte zu verarbeiten. So auch für uns. Im Nachgang der Messe haben wir noch einige Artikel veröffentlicht, die sich aus Gesprächen in München ergaben.

Dazu zählt etwa ein kleiner (wenngleich unrepräsentativer und subjektiver) Eindruck über die vollen Hallen und die wilden Spekulationen über die künftige Entwicklung der Modulpreise. Zudem haben wir einen ausführlichen Bericht über eines der Smarter E-Award-Gewinnerprojekte von Unlimited Energy und Tesvolt. Ebenfalls auf der Messe stellte Milk the Sun die Ergebnisse seiner Reinigungsstudie vor. Sie soll Betreibern eine Hilfestellung geben, wann sich die Reinigung von Photovoltaik-Freiflächen wirtschaftlich lohnt. Dabei zeigt sich auch, dass es eine einfache Faustformel dafür nicht gibt.

Doch es gilt, nicht nur die Erlebnisse und Informationen aufzuarbeiten, sondern auch am Plus der Zeit zu bleiben. Denn die parlamentarische Sommerpause in Berlin und Brüssel ist in Sicht und da gibt es für die Politik noch einiges zu tun.

Der EU-Trilog zum Winterpaket, zu dem auch die Erneuerbare-Energien-Richtlinie gehört, ist gerade in vollem Gange. Kommission, Rat und Parlament haben sich darauf verständigt, dass Eigenverbrauch aus Erneuerbaren-Anlagen bis 30 Kilowatt künftig nicht mehr mit Abgaben oder Umlagen belastet werden soll. Dies würde auch eine künftige Änderung des EEG erfordern. Wie das vom Bundeswirtschaftsministerium eingeschätzt wird, erfahren Sie bei uns in der kommenden Woche.

Dass es derzeit in der Regierung wenig Freunde für sinnvolle EEG-Reformen gibt, mussten auch die Grünen erfahren. Sie scheiterten diese Woche im Wirtschaftsausschusses des Bundestages mit einem Vorschlag, die Ausschreibungsmengen für Photovoltaik und Windkraft anzuheben. Dabei ist in dieser Woche der 6. Monitoringbericht zur Energiewende veröffentlicht worden. Die unabhängigen Sachverständigen sind dabei nicht in allen Bereichen glücklich mit dem Verlauf und der Arbeit der Regierung. Sie fordern einen höheren Stellenwert für die Energiewende in der Politik.

Ganz anders dagegen ist die Stimmung in Frankreich. Dort hat das Umweltministerium neue Maßnahmen vorgelegt, die zusätzliche Flächen für Solarparks ermöglichen und den Photovoltaik-Zubau vorantreiben sollen. Auch die großen Energiekonzerne im Land ziehen mit. Nach EDF hat nun Total einen Gigawatt-Plan angekündigt. Es will in zehn Gigawatt Photovoltaik in den kommenden zehn Jahren investieren. So verwundert es wenig, dass in Frankreich derzeit die wohl größte Anlage mit 1,2 Gigawatt Gesamtleistung in ganz Europa geplant wird.

Was Projektierer bei Anlagen dieser Größe sicher freut, sind sinkende Modulpreise. Die Hersteller erfreut das eher weniger. Allerdings setzte sich der Trend der Vorwoche weiter fort. In den vergangenen Tagen trafen die Preisrückgänge besonders monokristalline Produkte, dabei besonders die Wafer. Dies zeigten zumindest die aktuellen Zahlen von PVInsights.

In Europa gelten derzeit ja noch die Mindestimportpreise für Zellen und Module aus China. Die USA verlangen seit einigen Monaten Zölle von 30 Prozent auf fast alle importierten Solarzellen und -module. Die US-Regierung stimmte diese Woche immerhin bei der WTO zu, dass die EU, China, Malaysia und Thailand an den Konsultationen mit Korea über eine Beilegung des Handelsstreit teilnehmen könnten.

Viel Spaß beim Lesen,
Ihr pv magazine Team

Highlights der Woche

Frankreich schafft Platz für Photovoltaik – Total kündigt zehn Gigawatt-Plan an

Das kündigte der französischen Energiekonzerns bei der Vorstellung der Initiative „#PlaceAuSoleil“ an. Diese Initiative der Regierung in Paris soll den Photovoltaik-Zubau beschleunigen und neue Flächen für Photovoltaik-Kraftwerke öffnen. Die Maßnahmen sehen vor, die Ausschreibungsvolumen für Photovoltaik-Anlagen auf landwirtschaftlichen Flächen um 100 Prozent und bei Photovoltaik-Dachanlagen um 50 Prozent zu steigern. Zugleich laufen in Frankreich Planungen für das erste europäische Gigawatt-Projekt an.

Weiterlesen »

Wann sich die Reinigung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen lohnt

Milk the Sun und Meteocontrol haben in einer Studie untersucht, wann die professionelle Reinigung von Solarparks in Deutschland wirtschaftlich ist. Es kam heraus, dass dies von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängt.

Weiterlesen »

EU-Trilog: Keine Belastungen bei Photovoltaik-Eigenverbrauch bei Anlagen bis 30 Kilowatt

Die EU-Mitgliedsstaaten haben sich bei den Verhandlungen über die neuen Erneuerbaren-Energien-Richtlinie auf ein Diskriminierungsverbot für selbst erzeugten Ökostrom verständigt. Dabei soll dies für Anlagen bis 30 Kilowatt Leistung gelten. Auch eine Doppelbelastung von gespeichertem Strom soll nach dem Willen der EU künftig vermieden werden.

Weiterlesen »

The Smarter E: Unlimited Energy und Tesvolt über ihr Gewinner-Projekt

Ein Beispiel aus Südwestaustralien zeigt, warum sich die solare Stromversorgung noch schneller ausbreiten wird als viele Szenarien prognostizieren – zusammen mit Batteriespeichern. Mit dem Projekt haben Tesvolt und der EPC Unlimited Energy Australia den The Smarter E Award gewonnen.

Weiterlesen »

Energiewende in Deutschland auf dem Weg – aber noch lange nicht am Ziel

Das Kabinett hat den Monitoringbericht zur Energiewende beschlossen. Der Bericht dokumentiert den Stand der Energiewende 2016 und die Fortschritte bei der Umsetzung. Nach Ansicht der unabhängigen Sachverständigen und des BEE bleibt allerdings noch viel zu tun. Die Bundesregierung muss nach ihrer Ansicht der Energiewende einen höheren Stellenwert einräumen.

Weiterlesen »

PVInsights zeigt starke Preisrückgänge für monokristalline Photovoltaik-Produkte

Die neuesten Zahlen der taiwanesischen Analysten zeigen, dass nach den Abschlägen bei multikristallinen Modulen nun auch die Preise für monokristalline Photovoltaik-Produkte im Wochenvergleich stark gesunken sind. Besonders stark sind sie bei Wafern gefallen.

Weiterlesen »

Grüne scheitern mit Gesetzentwurf zu höheren Ausschreibungsmengen für Photovoltaik und Windkraft

Der zuständige Wirtschaftsausschuss hat den Vorschlag der Grünen abgelehnt, die jährlichen Ausschreibungsmengen für Photovoltaik und Windkraft an Land signifikant zu erhöhen. Die energiepolitische Sprecherin der Grünen bezeichnet es als „unvorstellbare Rückwärtsrolle“ der Union.

Weiterlesen »

Ecovolta baut Konfektionierung für Lithium-Ionen-Batterien in Schweiz auf

Die Jahreskapazität der vollautomatisierten Fertigung soll bei 200 Megawattstunden liegen. Der Start ist für September 2018 vorgesehen. Neben Photovoltaik-Heimspeichern sollen dort auch mobile Batteriesysteme hergestellt werden.

Weiterlesen »

Photovoltaik-Handelsstreit: USA stimmen Konsultationen mit EU zu

Die USA verhandeln damit mit Korea, der EU, China, Malaysia und Thailand über eine Beilegung des Streits über die Importzölle von 30 Prozent auf Photovoltaik-Produkte.

Weiterlesen »

Solar Biokraftwerke startet Crowdfunding für Photovoltaik-Anlagen

Das auf Plattform Econeers eingesammelte Geld der Crowdinvestoren soll in die Projektierung und den Betrieb neuer Photovoltaik-Anlagen fließen. Über den Online-Marktplatz Enyway können die Investoren auch direkt Solarstrom aus diesen Anlagen beziehen.

Weiterlesen »

The Smarter E: Volle Hallen und wilde Spekulationen über Modulpreisentwicklung

In den drei Tagen in München fanden etwa 47.000 Besucher den Weg zur The Smarter E. Auffällig viel los war in den Hallen der Modulhersteller, doch auch die Speicheranbieter zeigten sich zufrieden.

Weiterlesen »

PV Market Alliance erwartet Verdopplung des Photovoltaik-Weltmarkts bis 2022

Die Analysten halten für das laufende Jahr einen leichten Rückgang der weltweit neu installierten Photovoltaik-Leistung für möglich. Danach stehen die Zeichen aber auf Wachstum und 2022 könnte das jährliche Marktvolumen 200 Gigawatt erreichen.

Weiterlesen »

Schreiben Sie eine E-Mail an feedback@pv-magazine.com für Kommentare und Anfragen.